Bestellungen bis Montag 23.12.2019 15:00 werden noch vor Weihnachten zugestellt

Whisky Castle

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Whisky Castle - Die Geschichte

Achtung: Den Namen Whisky Castle teilen sich ein Whiskyhändler im schottischen Tomintoul sowie ein Whiskyhersteller in der Schweiz. In diesem Fall ist das "Whisky-Schloss" der Familie Käser gemeint, die auf ihrem idyllischen Bauernhof in der winzigen Gemeinde Elfingen Schnäpse, Gin und Getreidebrände produziert. Mit diversen Obstdestillaten, die in der Schweiz ja eine lange Tradition haben, kannte sich Ruedi Käser bestens aus, als er nach einer entscheidenden Gesetzesänderung im Jahr 1999 mit dem Experiment Whisky begann. Zuvor war die Verwendung von Getreide und anderen Grundnahrungsmitteln zur Herstellung von alkoholischen Erzeugnissen in der Schweiz verboten gewesen. Das Gesetz verlor jedoch seine historische Berechtigung und wurde zur Freude vieler Brenner abgeschafft. Um die Jahrhundertwende trauten sich dann die ersten Verrückten an die Spirituosenkategorie heran - und Ruedi Käser steckte mittendrin. Um die Schloss-Thematik beizubehalten - immerhin heisst der landwirtschaftliche Brennbetrieb Käsers Schloss -, benannte man die neue Marke "Whisky Castle". Da die Whiskys in kleinen Chargen erzeugt werden, kann man viele verschiedene Sorten und Editionen anbieten: Es gibt Exemplare, die in Fässern aus regionalem Eichenholz lagerten, von zweierlei Fassarten beeinflusst wurden, in Weinfässern reiften, aus Roggenmalz bestehen, rauchige Noten aufweisen, in Vollmondnächten gebrannt wurden, und so weiter und so fort. Darauf aufbauend stellt man auch ein paar Whiskyliköre her. Von Altersangaben halten die Käsers nicht viel, weshalb alle ihre Whiskys NOS (Non-Age-Statement) sind. Die Flaschen werden stets nummeriert - immerhin handelt es sich um absolute Nischenprodukte. Mittlerweile sind die Söhne Michael und Raphael Käser für das Fortbestehen der Marke verantwortlich. Die exklusive, zweistöckige Brennerei auf dem Hofgelände zieht dabei alle Blicke auf sich. Sie wurde im amerikanischen Farmhouse-Stil errichtet und beherbergt neben der Pot Still für die Whiskyproduktion eine Obstbrennanlage, eine Event-Fläche, eine Rundbar sowie ein Bistro. Für Besucher bietet man in Käsers Schloss Führungen, kulinarische Whisky-Nächte, Live-Destillationen und sonstige Inszenierungen an.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.