The Pogues

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
„The Pogues“ leitet sich vom Gaelischen „póg mo thóin“ ab, welches nett und jugendfrei ausgedrückt „Küss meinen Hintern!“ bedeutet. The Pogues begründeten in den 80iger Jahren den irischen Folk-Punkrock und erreichten einen gewissen Kultstatus. Ihre Kombination aus Punkrock und traditionellen, irischen Instrumenten brachte sie teilweise auch in die Schweizer Charts. Nach einem Meeting mit den Jungs der West Cork Distillery entschied man sich, einen Irish Whisky zu produzieren, der traditionell, aber gleichzeitig aussergewöhnlich ist. WCD haben sich dabei als die perfekten Partner erweisen, da diese Brennerei die südlichste des Atlantischen Archipels darstellt und somit über ein einzigartiges Reifungsklima für die Whiskylagerung verfügt. In kleinen Batches und unter der Verwendung von Rohstoffen von den Emerald-Inseln wird bei WCD ein Whisky destilliert, dessen Gerste in der Brennerei selbst von Hand gemalzt und eingemaischt wird. Der Blend besteht zu 50% aus Single Malt (einem zehnjährigen Whisky mit Reifung in Sherryfässern und einem siebenjährigen mit Lagerung in Bourbonfässern) und zu 50% aus Grain Whisky – dieser verbrachte vier Jahre lang in Bourbon Barrels. Somit hat sich mit The Pogues eine irische Marke etabliert, die nicht nur unter Musikfans Freunde gefunden hat.
mehr anzeigen weniger anzeigen