Ole Smoky

Artikel 1 bis 24 von 25 gesamt

pro Seite
Seite:

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 24 von 25 gesamt

pro Seite
Seite:

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Die Ole Smoky Distillery am Fusse der Smoky Mountains, einem Teil der Appalachen, ist die erste Moonshine-Brennerei in Tennessee, die nach der Prohibition eine staatliche Brennlizenz verliehen bekam. Sie wurde 2010 in Gatlinburg eröffnet und war zu der Zeit nur eine von vier Brennereien im Bundesstaat - Jack Daniels und George Dickels bekamen ihre Brennlizenzen vor der Prohibition, und Benjamin Pritchards öffnete 1997. Mittlerweile produziert das Unternehmen in seinen zwei Zweigstellen mit der Hilfe von Master Distiller Dave Pickerell über 30 verschiedene Sorten von Ole Smoky Tennessee Moonshine, die nach einem 100jährigen Familienrezept mit lokalen Zutaten gebrannt und in traditionellen Einweckgläsern verkauft werden. Übrigens ist die Ole Smoky Tennessee Moonshine Distillery, die auch „The Holler“ genannt wird, Amerikas meistbesuchte Brennerei, in der die Besucher den Brennprozess erklärt und vorgeführt bekommen, aber auch an Moonshine-Verkostungen teilnehmen.
mehr anzeigen weniger anzeigen