Johnnie Walker

6 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Wie eine jede gute Geschichte über den Hintergrund eines wahrlich herausragenden Whiskys, beginnt die von Johnnie Walker mit dem Mann, welcher der Marke ihren Namen gab. 1819, als John Walkers Vater starb, entschied sich die Familie dazu, ihren Bauernhof zu verkaufen und mit dem Erlös eine Gemischtwarenhandlung in der Stadt zu eröffnen, um fortan auf eigenen Beinen zu stehen. Wie so viele Händler seiner Zeit hatte auch John ein paar Single Malts im Angebot; er sehnte sich allerdings schon bald danach, etwas Einzigartiges und Dauerhaftes zu erschaffen, und begann, die Whiskys miteinander zu vermischen. Das Geschäft im schottischen Kilmarnock lief grossartig und wuchs von Generation zu Generation an. 1867 kam das erste kommerzielle Produkt von Johnnie Walker heraus und in den 1880er und 90er Jahren eröffneten Aussenstellen in London, Birmingham, Sydney und Südafrika. Um die Flaschen problemlos zu transportieren und dabei Platz zu sparen, wechselte man von der runden Form auf die bis heute verwendete quadratische Form. Zur Kennzeichnung klebte man ein Etikett im 24-Grad-Winkel auf. Im frühen 20. Jahrhundert entstand schliesslich das berühmte Logo des immerzu laufenden Mannes mit Zylinder, Fliege und Gehstock – ein Abbild des Firmengründers stellt es demzufolge nicht dar. Heutzutage ist Johnnie Walker die weltweit bekannteste Marke für Blended Scotch Whisky. Die Kernsorten sind nach der Farbe ihres Flaschenetiketts benannt – neben dem klassischen Rot und Schwarz gibt es mittlerweile auch Gold, Platin, Doppelschwarz, Blau und Grün.
mehr anzeigen weniger anzeigen