Glen Grant

Die Glen Grant Distillery liegt in der überschaubaren Ortschaft Rothes nahe des Flusses Spey, der wie eine Lebensader Schottlands geschäftigste Whiskyregion durchzieht. Sie ist die älteste von aktuell vier Brennereien, die in Rothes in Betrieb sind. Das Wasser für die Produktion stammt von eigenen Quellen sowie einem kleinen Bach, der von den Highlands kommend direkt an den Brennereigebäuden vorbeifliesst. Das Malz wird hinzugekauft. Heute gehören vier Washstills mit je 15.000 Liter und vier Spiritstills mit je 10.000 Liter Fassungsvermögen zu Glen Grant, welche indirekt mit Kohle und Dampf erhitzt werden. Die Destillen selbst haben eine bauchige Basis und einen aussergewöhnlich hohen, schlanken Hals, wodurch man sicherstellt, dass nur der leichteste Alkoholdampf den Kopf der Destille erreicht. Zwischen der Destille und dem Kondensator ist ausserdem eine Reinigungskammer mit lauwarmen Wasser („Purifier“) zwischengeschaltet, welche schwerere Elemente aussortiert – dies ist einzigartig in Schottland. Nach dem zweiten Brennvorgang werden der Vor- und Nachlauf mit dem Rohbrand des ersten Vorgangs vermischt, da nur der mittlere Lauf als 68%-iger New Make Spirit in ex-Bourbon- und Refill-Fässern eingeschlossen wird, die anschliessend viele Jahre lang in dem dreistöckigen Traditonslagerhaus verbringen. Durch die Nutzung der speziell geformten Destillen und der Reinigungskammern wirken die Glen Grant Whiskys besonders leicht, mit Noten von Apfel, Birne und Vanille. Es ist dieser einzigartige Prozess, der Glen Grant einen gewichtigen Wettbewerbsvorteil verschafft.

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge