Craigellachie

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Craigellachie bei Aberlour, Banffshire, bedeutet soviel wie „felsiger Berg“. Und auf diesem wurde die Brennerei mit dem selben Namen im Jahr 1890 vom Architekten Charles Doig für Sir Peter Mackie (von der Marke White Horse) und Alexander Edward erbaut. Die Craigellachie Destillerie besass zwei Brennblasen, die durch die extra angebaute Kupferspirale, durch welche das Destillat passieren musste, einen besonders ausgewogenen Whisky produzierten, der vor allen Dingen für die Produktion des White Horse Scotch Whiskys verwendet wurde. Nachdem Edward im Jahr 1900 die Brennerei verliess, führte Mackie die Produktion fort. Über das nächste Jahrhundert ging die Brennerei durch mehrere Besitzerhände und landete 1998 letztendlich bei John Dewar & Sons/Bacardi. Der produzierte Whisky floss hauptsächlich in den Dewar’s Blended Whisky mit ein. Im Jahr 2014 aber brachte man endlich einige Malt Whiskys unter dem Markennamen Craigellachie heraus, unter ihnen ein 13-jähriger, 17-jähriger, 19 Jahre alter und ein limitierter, 23-jähriger Whisky, die bis heute mehrfach internationale Preise einheimsten.
mehr anzeigen weniger anzeigen