Cragganmore

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Nachdem John Smith zunächst einige Erfahrungen bei Macallan, Glenlivet und Glenfarclas gesammelt hatte, baute er 1870 seine eigene Destillerie in Ballindalloch, Speyside mit den Felsen des Berges Craggan Mor, der letztendlich der Brennerei ihren Namen verlieh. Cragganmore war die erste Destillerie Schottlands, die ihren Standort nach den damals existierenden Eisenbahnlinien auswählte, um deren Vorteile zu nutzen. John Smith war zu diesem Zeitpunkt erst 36 Jahre alt, konnte aber durch seine vorherigen Erfahrungen einen fruchtigen, leicht rauchigen Whisky produzieren, der in ehemaligen Sherry-Fässern reifte und sehr populär bei Whisky-Trinkern war. Nach dem Tod von Big John verkaufte die Familie die Brennerei im Jahr 1920 an das Unternehmen White Horse, welches später Teil von Diageo wurde. Bis heute ist der mehrfach prämierte Cragganmore Whisky, der unter Laura Vernon in speziellen Kupferbrennblasen zweifach destilliert wird, der Speyside-Vertreter bei Diageo.
mehr anzeigen weniger anzeigen