Blended Whisky

Artikel 1 bis 24 von 51 gesamt

pro Seite
Seite:

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 24 von 51 gesamt

pro Seite
Seite:

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Blended Whisky

Man besagt, dass Andrew Usher Senior der Erfinder des Whisky blendens ist, ursprünglich nur Single Malts. Sein Sohn hat dann später auch angefangen mir Blended Grain Whiskys. Ein Blend ist eine Mischung aus verschiedenen Whiskys aus unterschiedlichen Destillerien. Dies ermöglicht eine gleichbleibende Qualität und Geschmack von Whiskys. Der Grund für das Blending ist dass man die kräftigeren Malt Whiskys mit den leichteren Weizen Whiskys vermischt und so eine schöne Kombination erhält und man eine Geschmacksrichtung für jeden kreieren kann. In Schottland unterscheidet man zwischen den folgenden Blends: Blended Malts, welche aus verschiedenen Single Malts besteht. Der Blended Grains, sind Whiskys aus Getreide und es werden keine Single Malts dazugefügt. Und die Blended Scotch, das sind Getreide Whiskys welche mit Single Malts vermischt werden. Die Blended Scotch Whisky sind die meist verbreiteten Whiskys auf der Welt.

Herstellung

Bei einem Blend müssen die verschieden Whiskys mindesten für drei Jahre gelagert sein um verwendet zu werden. Der Malt Whisky Anteil in einem Bland kann von wenigen 10% über 50% bis zu 80% betragen, es kommt auf die Produzenten an. Der Vorgang des Blendens ist eine hohe Kunst und erfordert Erfahrung von den Blend Masters. Ein Blend wird systematisch aufgebaut, zuerst werden die sogenannten Lead Whiskys ausgesucht, welche aus Malz sind. Diese Whiskys bestimmen den Grundgeschmack. Danach kann der Blend Master aus den meist über 100 anderen Malt Whiskys eine Kombination zusammenstellen. Bei gut verkauften Blends wird oft ein bis zwei sehr ähnliche Lead Whiskys definiert, falls die einte Destillerie einmal einen Ausfall hat.

mehr anzeigen weniger anzeigen