Ypióca

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Die Geschichte der Cachaça-Marke Ypióca begann im Jahr 1843, als Dari Telles de Menezes nach einer langen Seereise von Portugal in Brasilien landete und im Hinterland von Fortaleza eine Zuckerrohrfarm etablierte. Schon bald allerdings richtete er seinen Fokus auf die Destillation und gründete die Marke Ypióca. Der Name leitet sich von einer indigenen Sprache ab und bedeutet "rote Erde" – damit wollte sich Menezes auf den fruchtbaren Boden in der Region beziehen. Das Logo, welches aus dem handgeschriebenen Wort in roter Farbe besteht, entstand im frühen 20. Jahrhundert, als Menezes' Schwiegertochter die Firma übernommen hatte. Ihr Sohn wiederum führte weitere wichtige Neuerungen ein, und zwar die Reifung in Fässern aus Balsambaum-Holz, die Abfüllung in 1 Liter-Flaschen und die Dekoration mit Carnauba-Stroh – diese Praktik ist noch heute bei den gereiften Ypióca Cachaças zu sehen. Bis 2012, als Diageo die Firma für 450 Millionen US-Dollar kaufte, wurden die Markenrechte von Generation zu Generation weitergegeben. Jetzt wollen die Experten des weltweit tätigen Getränkekonzerns die Marke ins Super-Premium-Segment heben und damit auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig machen. Übrigens ist Ypióca die älteste bis heute erhältliche Cachaça-Marke.
mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.