Delamain

1759 kehrte James Delamain in das Land seiner Vorfahren zurück, um im Cognac-Handel tätig zu werden, und ging wenig später eine früchtetragende Partnerschaft mit seinem Stiefvater Jean-Isaac Ranson, Inhaber eines etablierten Exportunternehmens, ein. Bis heute kümmern sich die direkten Nachfahren des Gründers um das Geschäft, auch wenn die Namen dies nicht wirklich verraten. Patrick Peyrelongue und Charles Braastad halten, so wie es sich für ein richtig gutes Cognac-Haus gehört, die alten Traditionen, die lange gewahrten Beziehungen und das kostbare Fachwissen der Familie in Ehren. Die Eaux de Vie für den Delamain Cognac kommen ausschliesslich von Destillerien aus der hoch angesehenen Weinbau-Region Grande Champagne. Lieferverträge gibt es allerdings nicht: Die Cognac-Experten des Hauses kosten die Destillate vor jedem Kauf, um die hohe Qualität sicherzustellen. Das Delamain-Team ist dann für die Reifung in alten, 350 Liter fassenden Eichenfässern, das Blending und das zweijährige Finishing verantwortlich.
mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.