Fashion Vodka

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Der weit umhergereiste Geschäftsmann Michel Adam Lisowski startete 1997 den Fernsehsender FashionTV, der sich mit Mode- und Lifestyle-Themen auseinandersetzt. Dass sein neuestes Projekt den Namen "Fashion" tragen sollte, war ziemlich klar - immerhin betrieb er bereits seit einigen Jahren einen Pariser Club namens "Fashion Bar". 2008 war es an der Zeit, in das Getränkegeschäft einzusteigen, und so entwickelte Michel Adam zusammen mit Stavros Stavrou den Fashion Vodka. Auf der Reise durch sein Geburtsland Polen fand er einen Destilleriebetrieb, der seinen Ansprüchen genügte um den Vodka zum Leben zu erwecken. Die Flaschen der Luxury Collection sind das Ergebnis französischer Glaskunst und polnischer Dekoration - es gibt natürlich auch einen etwas billigeren Party Collection Vodka für all diejenigen, die sich ersteren nicht leisten wollen. Bald darauf kamen Energy Drinks, Wasser, Champagner und Softdrinks dazu, die sich offiziellen Angaben zufolge an Models und Millionäre, aber wohl auch generell an Stilbewusste und Luxus-Liebhaber richten. Cognac, Whisky und Tequila sind bereits "in the making", denn Michel Adam ruht sich niemals auf seinen Lorbeeren aus. Er baute rund um das Wort "fashion" ein ganzes Imperium auf und brachte seine Lieblingsländer Polen, Österreich, Frankreich, Brasilien und Thailand dadurch ein klein wenig näher. Das für die Modeindustrie irgendwie sehr typische Markenlogo (mit aufgespannten Engelsflügeln, Diamant und einer Krone) ziert die hochwertigen Dosen und Flaschen. Und natürlich konnte Michel Adam seinen Namen auch noch unterbringen.
mehr anzeigen weniger anzeigen