Saint James

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Schon allein die Herkunft der Saint James Rums verrät, dass es sich hierbei um den seltenen Rhum Agricole aus fermentiertem Zuckerrohrsaft handelt. Die Plantagen erstrecken sich an den immergrünen Berghängen westlich des Mount Pelée, in der Region Saint Pierre auf der Karibikinsel Martinique. Die Pflanzen werden zwischen Januar und Juli geerntet und dann auf direktem Wege zur Rumfabrik transportiert. Dort wird der Saft, „Vesou“ genannt, extrahiert, mit Hefe vermischt und fermentiert. Die resultierende, weinartige Flüssigkeit durchläuft anschliessend den Destillationsprozess – schon ist der Saint James Rum geboren. Je nachdem, ob sich das Destillat später als Weisser Rum, Goldener Rum, Gealteter oder Extra-gealteter Rum klassifizieren soll, folgt ein entsprechender Ruhe- und Reifungsprozess. Saint James ins Leben gerufen hatte damals, im Jahr 1765, Pastor Edmund Lefebure, der den ersten Rhum Agricole in Martinique herstellte und ausführlich beschrieb. Er nannte sein Meisterwerk ursprünglich Saint Jacques, doch den englischsprachigen Abnehmern war dies wohl „zu französisch“. 1882 registrierte Paulin Lambert die Marke Saint James in Verbindung mit der praktischen viereckigen Flasche – so konnte der Rum besser auf langen Schiffsreisen transportiert werden. Seit 1973 befindet sich die Destillerie in der Nähe der Plantagen am Westhang des Mount Pelée. 15 Rums – der älteste von ihnen ist 15 Jahre alt – gehören aktuell zum Sortiment.
mehr anzeigen weniger anzeigen