Montenegro

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite
Der Amaro Montenegro kommt nicht etwa aus dem kleinen Mittelmeerstaat, der sich erst 2006 von Serbien abspaltete, sondern aus Bologna in Italien. Er wurde 1885 von Stanislao Cobianchi entwickelt und elf Jahre später nach der Prinzessin Elena von Montenegro, der späteren Königin von Italien, benannt. Die ganz speziell geformte Flasche mit der breiten Hüfte und dem leicht gewölbten Hals war von Anfang an das Kennzeichen dieses Bitters, der sich aus den Essenzen von insgesamt 40 Gewürzen, Kräutern und Zitrusfrüchten zusammensetzt.
mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.