Limoncello di Capri

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Limoncello ist ein italienischer Likör aus mazerierten Zitronenschalen, Alkohol, Wasser und Zucker. Er wird typischerweise auf Sizilien, an der Amalfiküste sowie am Golf von Neapel hergestellt. Dies schliesst auch die Insel Capri mit ein, die für ihre Karsthöhlen entlang der Küste sowie die malerischen Wein- und Obstbaumterrassen berühmt wurde. Das unter Touristen beliebteste Mitbringsel sind jedoch nicht etwa die Weine, sondern der spritzig gelbe Limoncello. Für dessen Herstellung verwendet man seit jeher die ganz spezielle Zitronensorte "Ovale di Sorrento", welche zwischen Februar und Oktober geerntet wird. Die Likörfabrik kauft die Zitronenschalen nach einer gründlichen Inspektion direkt von den Obstbauern, wodurch man die nötige Kontrolle über alle Produktionsschritte wahren möchte. 1988 waren es die Nachfahren von Vincenza Canale, einer passionierten Gastgeberin und Pionierin in Capris Hotellerie-Sektor, die den Limoncello nach dem alten Rezept herzustellen begannen und den Namen als erstes patentieren liessen. Damit darf sich der Limoncello di Capri auch als "Original" titulieren, obwohl es andernorts sicherlich noch ältere Familienrezepte gibt. Der Limoncello di Capri ist kein Likör, den man ausschliesslich pur trinkt. Er kann z.B. mit Dry Gin und Tonic, Prosecco und Mineralwasser sowie weissem Rum, Erdbeersaft und Prosecco gemischt werden. In der Küche ist der Likör ebenfalls ein gern gesehenes Accessoire: Mit ihm lassen sich Eiskrem, Obstsalate, Kuchen, Gebäck, Nudelgerichte und Fleischgerichte zubereiten.
mehr anzeigen weniger anzeigen