Drambuie

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Kaum vorstellbar, dass Drambuie von der gälischen Phrase "an dram buidheach" abstammt und im Laufe der Jahre zu dem heute weltweit bekannten Markennamen verkürzt wurde. Ebenso erstaunlich ist es, dass das Rezept für den (damals noch namenlosen) schottischen Likör schon im 18. Jahrhundert durch diverse Hände ging und ab 1873 in einem Hotel auf der Isle of Skye serviert wurde. Dort fand er schliesslich zu seiner Bestimmung un 1909 wurde der Trank erstmals auf dem schottischen Festland hergestellt. In den 1960er Jahren erschien dann der Cocktail "Rusty Nail" auf dem Menü eines famosen New Yorker Nachtclubs – dieser besteht aus Scotch und Drambuie – und der Rest ist, wie sagt man so schön, Geschichte. Dabei beinhaltet der Likör ebenfalls Scotch Whisky, welcher mit Heidehonig, Gewürzen und Kräutern angereichert wird.
mehr anzeigen weniger anzeigen