Cynar

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Ist Cynar ein Aperitif? Ein Digestif? Oder eher eine Cocktail-Zutat? Keiner kann diese Frage genau beantworten, aber dies tut der Beliebtheit dieser Marke keinen Abbruch, welche hauptsächlich in Brasilien, der Schweiz und Italien verbreitet ist. Cynar schmeckt auch nicht nach Artischocken, obwohl es die namensverleihende Zutat dieses italienischen Amaro ist. Vom Unternehmer Angelo Dalle Molle in Venedig erfunden und 1952 auf den Markt gebracht, wird er bis heute aus dreizehn verschiedenen Pflanzen und Kräutern gebrannt und ist mit 16.5% Alkoholgehalt oder extra-stark mit 30% erhältlich. Beide Varianten besitzen eine leichte Karamellsüsse, vermählt mit den bitteren Aromen der Botanicals und fruchtigen Noten. Das genaue Rezept wird natürlich geheim gehalten und ist nur den Produzenten bekannt.
mehr anzeigen weniger anzeigen