Aperol

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Hätte der traditionell italienische Aperitif-Cocktail Aperol Spritz nicht in den 50er und 60er Jahren die Runde gemacht, wäre die Marke Aperol heutzutage sicherlich nicht so bekannt. Dabei ist die Mischung aus Prosecco, Aperol und einem „Spritzer“ Sodawasser längst nicht die einzige Möglichkeit, den Likör mit dem fruchtig-bitteren Geschmack zu kombinieren. Tonic Water, Zitronensaft, Vodka, Caipirinha, Weisswein, Bier oder Champagner sind hier nur einige Beispiele. Die Geburtsstunde des Likörs schlug 1919, als die Gebrüder Silvio und Luigi Barbieri ein rötlich gefärbtes Destillat aus Rhabarber, Chinarinde, Enzian, Bitterorange und aromatischen Kräutern für eine Messe entwickelten. Sofort wurde das Getränk bei der jungen Erwachsenengeneration beliebt. Gross angelegte Werbekampagnen stärkten seither den Bekanntheitsgrad; der internationale Erfolgszug setzte vor allem nach der Übernahme durch die Campari Gruppe ein.
mehr anzeigen weniger anzeigen