Thomas Dakin

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Thomas Dakin Gin - Die Geschichte

Mit seinem feurroten Label und der viereckigen Flasche macht der Thomas Dakin Gin auf sich aufmerksam. Es handelt sich um einen wacholderbetonten London Dry Gin, der aus elf mazerierten Botanicals, Wasser sowie Neutralalkohol destilliert wird. Acht dieser Botanicals sind bekannt, wobei vor allem der Meerrettich als unkonventioneller Aromengeber heraussticht. Die Marke ist dem frühen Destillateur Thomas Dakin gewidmet, der sein Geschäft im Jahr 1762 in der Bridge Street Distillery im englischen Warrington aufnahm. 100 Jahre später verblieb das Rezept in den Händen der befreundeten Greenall-Familie, die sich zum Unternehmen G&J Greenall formierte und die Destillerie in der Bridge Street übernahm. Im Jahr 1960 zog man schließlich in eine neue, größere Brennerei um, welche 2005 aufgrund eines verheerenden Brands abermals aufgegeben wurde. G&J Distillers, nun ein Teil der Quintessential Brands Group ist, launchte den Thomas Dakin Small Batch Gin im Jahr 2015 unter der fortschrittlichen Führung von Meisterbrennerin Joanne Moore. Der Gin ist keine Rekreation einer alten Rezeptur, sondern eine Neuentwicklung. Bislang wurde er in den Pot Stils der modernen Greenall’s Distillery erzeugt, die sich in einem großen Gewerbegebiet am äußersten Rand von Warrington befindet. Um das historische Erbe jedoch gebührend zu ehren und Besucher anzulocken, entstanden schon bald Pläne für eine eigene Brennerei im benachbarten Manchester. Die neuen Räumlichkeiten in der zentralen Lloyd Street umfassen nicht nur einen öffentlich zugänglichen Produktionsraum mit drei Pot Stills (das entspricht einer Kapazität von 1 Millionen Flaschen pro Jahr), sondern auch eine Bar und eine Eventfläche.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.