Bestellungen bis Montag 23.12.2019 15:00 werden noch vor Weihnachten zugestellt

RIVO

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite
Der RIVO Gin entstand durch die Zusammenarbeit von Mutter und Sohn. Im Jahr 2014, als Gin bereits in aller Munde war und die Craft-Brenner nur so aus dem Boden sprossen, tat sich Marco Rivolta mit seiner Mutter zusammen, die schon immer ein Faible für das Sammeln von Wildkräutern hatte. Rund um den Comer See an der Südflanke der Alpen, wo die alpine Welt auf das mediterrane Klima trifft, bestehen dazu die idealen Voraussetzungen. Anfangs wählte das Duo 50 potentielle Botanicals, mit denen man die ersten Experimente startete. Daraus überstanden 12 den Härtetest und verleihen heute dem RIVO Gin seinen Geschmack. Wacholder, Koriander, Kardamom und Angelika gehören selbstverständlich dazu. Jene Botanicals - laut Rivolta - erinnern den Konsumenten, dass es sich um einen Gin und um keine andere Spirituose handelt. Auf diesem Grundgerüst baute das Mutter-Sohn-Team dann einen Gin mit persönlicher Note, welche durch die lokal gesammelten Wild-Botanicals entsteht. Dreimal pro Jahr streift Rivoltas Mutter mit einer Gruppe Botaniker durch die Landschaft, um die Pflanzen zu pflücken. Genau deshalb darf sich der RIVO Gin auch als "Foraged Gin" bezeichnen. Dieser wird übrigens in Italiens Distilleria Quaglia gebrannt. Hierfür fertigt man für jede Zutat ein eigenes Mazerat und Destillat an und vermählt diese letztendlich zu einem Blend. Für den Sloe Gin lässt man ausserdem noch handgepflückte Schlehenbeeren im Gin mazerieren.
mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.