No. 209

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Als sich William Scheffler im Jahr 1882 den Namen für die brandneue Destillerie auf seinem kürzlich erworbenen Weingut ausdauchte, hatte er anscheinend keinen kreativen Tag. Vielleicht war er aber auch einfach nur sehr stolz darauf, dass seine Lizenz die Nummer 209 trug, sodass er die Worte „Registered Distillery No. 209“ über die Eingangstür malte. Wann genau sich Schefflers Spirituosen im Sande verliefen, ist nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass Leslie Rudd im Jahr 1999 das Weingut kaufte und die verblassten Buchstaben an dem mittlerweile als Scheune genutzten Gebäude sah. Die Geschichte dahinter trieb seinen Unternehmergeist an und Rudd wollte die historische Destillerie restaurieren. Allerdings stellte sich die vorhandene Infrastruktur als ungünstig heraus, weshalb sich der neue Betrieb in einem alten Lagerhaus aus den 20ern an San Franciscos Pier 50 ansiedelte. Seitdem ist die Distillery No. 209 die weltweit einzige Brennerei, die sich komplett über Wasser befindet – der besondere Standort hat übrigens positive Auswirkungen auf die Produktion und die Lagerung der einzigartigen „Reserve Gins“. Hierzu nutzen Leslie Rudd und sein Team Sauvignon-, Chardonnay- und Cabernet-Fässer von dem eigenen Weingut. Das Wasser kommt von der Sierra Nevada und das Getreide von den Maisfeldern im mittleren Westen der USA. Das Design der handgeschmiedeten Destillieranlage wurde von der Glenmorangie-Whiskybrennerei abgeschaut. Für die jüdische Gemeinde und alle anderen, die an einer alkoholischen Basis aus Zuckerrohr Gefallen finden, gibt es sogar einen koscheren Gin und einen koscheren Vodka von No. 209.
mehr anzeigen weniger anzeigen