Hooghoudt

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Bei Hooghoudt steckt Holland bereits im Namen. Natürlich nicht wörtlich, doch die Herkunft ist der Markenbezeichnung eindeutig anzumerken. Das Familienunternehmen aus der Region Groningen nahe der Nordseeküste ist auf den "Holland Gin", also Genever, spezialisiert. Allerdings gibt es auch Kräuterbitter, Liköre und Sirupe im Angebot. Die Hooghoudt Genever werden mit Wacholderbeeren, Wasser, Getreidealkohol aus französischem Winterweizen sowie Malzwein aus Weizen, Roggen und Mais hergestellt. Grundsätzlich besteht jedoch eine so grosse Produktvielfalt, dass man nicht verallgemeinern darf. Ob Korenwijn, gelagerter Genever, junger Genever oder fruchtig aromatisierte Genever – Hooghoudt hat sie alle. Ganz speziell ist der 18 Jahre alte Gin aus Gerstenmalz, der seit 1996 in Oloroso Sherryfässern lagerte. Doch was sind schon 18 Jahre für einen Betrieb, der auf eine über 130-jährige Geschichte zurückblicken kann? Auch bei Hooghoudt ist man natürlich besonders stolz auf die einstigen Markenbegründer, in diesem Fall Hero Jan und Grietje Hooghoudt. Das Paar fing 1888 im eigenen Hauskeller mit der Herstellung diverser Liköre an. Daraufhin gab es mehrere Umzüge, Umbauten und Erweiterungen, denn die auserkorenen Produktionsstätten konnten mit dem rasant ansteigenden Volumen niemals lange mithalten. 1920 destillierte man den allerersten Genever namens "Oude Klare". Als 1958 der "Jonge Dubbele Graanjenever" auf den Markt kam, stand die holländische Gin-Industrie ein klein wenig Kopf. Seitdem ist das Unternehmen, das sogar einen Strassennamen gewidmet bekommen hat, nicht mehr aufzuhalten.
mehr anzeigen weniger anzeigen