Fifty Pounds

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Die Gin-Marke Fifty Pounds beruft sich auf die dunkelste Stunde in der Gin-Geschichte. Als sich England Ende des 17. Jahrhunderts im Krieg gegen Frankreich befand, wurden importierte Spirituosen hoch besteuert und die Regelungen bezüglich des Brennens gelockert. Nach und nach verbreitete sich minderwertiger Fusel, der in Hinterhöfen, Wohnzimmern und auf der Strasse hergestellt wurde. England verfiel einer wahrlichen Gin-Epidemie, und die Suchtraten und Kriminalfälle stiegen in erschreckendem Masse an. 1736 wollte der Gin Act diesem Wahnsinn Einhalt gewähren und schrieb vor, dass alle Brennereien für 50 Pfund eine Lizenz erwerben müssen. Gerade einmal zwei Betriebe machten davon während der folgenden Jahre Gebrauch. Obwohl die dunkle, nach unten hin zulaufenden Flasche des Fifty Pounds Gins an die Schnäpse des 18. Jahrhunderts erinnern will, ist der Inhalt glücklicherweise von weitaus besserer Qualität. 2010 gelauncht und in der Thames Distillery hergestellt, gewann der Gin schon mehrere Medaillen.
mehr anzeigen weniger anzeigen