Caorunn

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Wie kommt es, dass sich "Caorunn" eher wie eine Whiskymarke, und nicht wie eine Ginmarke, anhört? Schuld daran ist wohl die Verwendung eines gälischen Worts, welches übersetzt Vogelbeeren heisst. Diese sind nämlich nebst weiteren lokalen Botanicals und Wasser aus den Highlands in dem Gin enthalten. Die schottische Auskopplung entsteht in der Balmenach Distillery, die lange Zeit ausschliesslich für ihren Whisky bekannt war. Der vierfach destillierte und mit 11 Botanicals angereicherte Small Batch-Gin hatte sein Debüt im Jahr 2008 und ist bis heute einziger Vertreter der Marke.
mehr anzeigen weniger anzeigen