Old Tom Gin

10 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

10 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Old Tom Gin

Der Old Tom Gin war im 18 Jahrhundert in England sehr populär. Zwischenzeitlich verschwand der Gin fast ganz, ist aber wider im kommen. Der Old Tom ist ein bisschen süsser als der London Dry Gin und ein weniger trockener als der Genever. Der Name Old Tom stammt angeblich von der Zeit als die englische Regierung den Alkoholkonsum versuchte zu regulieren durch hohe Taxen und der Handel auf dem Schwarzmarkt boomte. Die Pubs hatten Holzplanken in Form von einer schwarzen Katze an der Fassade angebracht. Unter der Katzenpfote hatte es einen Spalt, wo man Geld einwerfen konnte, im Gegenzug bekam man eine Gin-Shot vom Barkeeper, welcher nicht sichtbar war.

Herstellung

Der Old Tom wird ähnlich wie der London Dry Gin hergestellt, aus neutralem Alkohol und verschiedenen Kräutern und Gewürzen destilliert, der Unterschied ist, dass der Old Tom gesüsst wird. Durch diese leichte Süsse, war dieser lange gefragt und wurde für viele Cocktails genutzt. Der bekannte Tom Collins Cocktail wurde ursprünglich mit einem Old Tom Gin gemixt.

Charakteristik

Der Old Tom hat den typischen Geschmack von Wacholder, ist aber weicher, geschmeidiger und mehr zugänglich. Die Aromen sind nicht ganz so stark, die feineren Aromen werden nicht von dem Wacholder übertönt und der Alkoholgehalt ist nicht ganz so hoch wie bei einem London Dry Gin. Zudem ist er süsser und hat nicht die typischen Kräuter Aromen.

mehr anzeigen weniger anzeigen