Angostura

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Angostura Bitters sind heutzutage wohl jedem Barkeeper und Cocktailliebhaber bekannt – die Rezeptur für den „Amargo Aromatico“ geht auf den deutschen Arzt Johann Gottlieb Benjamin Siegert zurück, der in der venezolanischen Stadt Angostura (heute ist sie in Ciudad Bolívar umbenannt) die einheimischen Truppen versorgte. Allerdings machte sein Tonikum nicht als Medizin sondern als Würzmittel Karriere. 1875 liess sich die Familie in Trinidad nieder und begann, unter der Führung der drei Söhne, die Angostura Bitters international zu vermarkten. Es dauerte nicht lange und die Siegerts begannen, sich mit der Produktion und dem Blending von Rum auseinanderzusetzen – immerhin ist die karibische Insel von Zuckerrohrplantagen quasi übersät. Ab der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde der Name Angostura also auch für Rums aus Trinidad gebraucht, welche in der neu errichteten Destillerie ihren Ursprung fanden. So kam es letztendlich, dass der Name Angostura heutzutage sowohl für Rums als auch für die berühmten Cocktailbitters steht. Das Originalrezept von 1824 wurde angeblich niemals geändert.
mehr anzeigen weniger anzeigen