Shaker

12 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

12 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Shaker: Das Must-Have für jede Cocktailbar

Cocktails werden entweder geschüttelt oder gerührt, und nur in ganz speziellen Fällen im Standmixer zubereitet oder im Glas geschichtet. Ein Mixbecher aus Edelstahl ist das vielleicht symbolträchtigste Accessoire für Barkeeper und passionierte Mixologen. Sie dienen einerseits dazu, die Flüssigkeiten in Sekundenschnelle homogen zu vermischen, andererseits sorgt das im Shaker befindliche Eis für eine effektive Abkühlung. Letztendlich sieht es auch einfach nur gut aus, wenn ein Barkeeper den Shaker in geübter Manier benutzt - die Vorfreude auf das Trinkerlebnis wird damit geweckt.

Das Schütteln von Cocktails ist immer dann erforderlich, wenn durch blosses Rühren nicht die gewünschten Resultate erzielt werden können. Das ist z.B. der Fall, wenn ein Mischgetränk Zitrussäfte sowie dickflüssige, sahnige oder cremige Zutaten beinhaltet. Auch die Schaumbildung wird dadurch stimuliert. Shaker sind seit etwa 1850 unverzichtbare Bestandteile einer jeden Bar.

Welcher Shaker darf es nun sein?

Shaker unterteilen sich in mehrere Kategorien:

  • Boston Shaker: Diese amerikanische Shaker-Variante ist vor allem bei Profis beliebt und in den USA am häufigsten vertreten. Der Shaker setzt sich aus einem grossen Metallbecher und einem kleineren, passenden Glas zusammen. Die Zutaten werden anfangs in das Glas gefüllt, welches den Becher dann übergestülpt bekommt. Obwohl Glas und Becher fest ineinander sitzen, muss das Schütteln mit beiden Händen erfolgen. Anschliessend wird der Cocktail aus der Becherhälfte in das Trinkglas abgeseiht.

  • Zweiteiliger Shaker: Die französische Variante besteht aus zwei Metallteilen, wodurch sich der Inhalt beim Schütteln noch schneller abkühlt. Die Verwendung gestaltet sich ansonsten gleich wie beim Boston Shaker.

  • Dreiteiliger Shaker / Cobbler Shaker: Diese Variante ist in Privathaushalten und auch im japanischen Raum sehr beliebt. Die Handhabung ist denkbar einfach, denn ausser dem Trinkglas werden keine weiteren Utensilien benötigt. Dreiteilige Shaker können bei kleiner Ausführung in nur einer Hand gehalten werden. Sie bestehen aus dem obligatorischen Becher, einem Aufsatz mit integriertem Barsieb sowie einer Verschlusskappe.

  • Speed Shaker: Bei grossen Veranstaltungen und in Diskotheken ist es wichtig, die Cocktails möglichst schnell zu servieren. Die Speed Shaker schaffen hierbei Abhilfe, denn sie bestehen im Grunde nur aus einem Metallbecher. Anstelle eines speziellen Glases wird das normale Trinkglas zum Schütteln verwendet, welches in diesem Fall aber sehr robust sein muss. Da das zum Schütteln verwendete Eis nicht abgeseiht werden kann, kommt ein Speed Shaker nur für Cocktails zum Einsatz, die mit Eis serviert werden.

mehr anzeigen weniger anzeigen