Muddler / Stössel

Muddler / Stössel - eine uralte Technik für die moderne Bar

Als Werkzeug zum Zerdrücken von Kräutern, Gewürzen und Pflanzenteilen in einem Gefäss sind Stössel schon seit der Urzeit bekannt. In der Barszene lebten die frühgeschichtlichen Küchenhilfsmittel im Zuge der Cocktail-Zubereitung wieder auf: Stössel oder "Muddler" dienen der Freisetzung von ätherischen Ölen und Säften aus Kräutern bzw. Früchten in Mixing Gläsern und Tumblern. Die wohl bekanntesten Cocktails, bei dem Bartender fleissig "muddeln", sind der Mojito (Minze) und der Caipirinha (Limettenstückchen). Auch beim Old Fashioned wird gemuddelt - in diesem Fall handelt es sich um einen Zuckerwürfel, Angostura Bitters, eine Orangenscheibe, eine Maraschino-Kirsche und einen Spritzer Sodawasser, die mithilfe des Werkzeugs zerstossen und miteinander vermischt werden, bevor man den Whiskey und das Eis hinzugibt. Viele weitere Rezepte auf Tequila-, Rum-, Whisky-, Vodka- und Gin-Basis sehen die Nutzung eines Stössels vor. Dabei kann so gut wie alles verwendet werden: Gurkenscheiben, Beerenfrüchte, Chilischoten, Ingwer, Ananas, Vanilleschoten und so weiter.

Wie sollte der ideale Muddler aussehen?

Muddler können aus Holz bestehen, werden aber zu Gastronomiezwecken meist aus Kunststoff gefertigt. Wichtig ist dann der Nylon-Kopf mit geriffelter Oberfläche - das Material ist sehr beständig, während die Oberfläche Blättern keinen Schaden zufügt. Der Trick besteht darin, den Muddler sanft gegen den Boden des Glases zu drücken und ein paar Mal in beide Richtungen zu drehen - diese Bewegung wird so oft wiederholt, bis das Aroma der zerstossenen Ingredienzien in ausreichender Menge freigesetzt wurde.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.